INNOVATIONSPREIS-IT: Wie Sie Ihre Daten im Griff haben und nicht die Daten Sie

Man hiding under laptopTausende Produkte, mehrere Sprachen, verschiedene Textbeschreibungen und Bilder. Hersteller und Händler, die international aufgestellt sind und/oder ein breites Produktsortiment bedienen, ertrinken in Daten.

Der MAM Image Recognizer, ein Modul der Contentserv-Lösung, entfaltet genau dann sein gesamtes Potential – und zwar unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI).
Denn KI ist nicht nur das selbstfahrende Auto oder der sprechende Roboter. Das breite und vielfältige Spektrum von KI zeigt sich erst, wenn man hinter die Fassade sieht und über den Horizont der offensichtlichen Einsatzgebiete hinausblickt.

Zurück zum Datenproblem vieler Unternehmen. Gerade im Mittelstand sind die Ressourcen beschränkt und müssen wohlüberlegt eingesetzt werden. Bei einer großen Produktpalette wird das Datenmanagement dabei schnell zur großen Herausforderung: Texte müssen manuell gepflegt und Bilder eingefügt sowie den richtigen Kategorien zugewiesen werden. Sollen die Produkte dann auch international in mehreren Sprachen verfügbar sein, dehnt sich der Pflegeprozess dementsprechend aus. So sind bei 50.000 Produkten drei Mitarbeiter ein halbes Jahr in Vollzeit beschäftigt, die Daten zur Katalogerstellung manuell „mal schnell“ auf einen aktuellen Stand zu bringen. Wobei… bis der Datenberg bewältigt ist, sind die ersten Daten bereits wieder veraltet. Außerdem sind hier etwaige falsche Eingaben bei der Produktpflege noch nicht einmal mitberücksichtigt. Lange Rede, kurzer Sinn: Sie sehen, manuell lassen sich die Bilder, Informationen und alles weitere rund um die Produkte selbst nicht mehr effizient managen.

Man jumping in the airMit dem MAM Image Recognizer gehören diese Arbeitsprozesse nun der Vergangenheit an: Bilder werden nicht mehr wie bisher nur in das Contentserv-System importiert, sondern direkt beim Import automatisch verschlagwortet. Das sorgt nicht nur für schlankere Prozesse, sondern für eine auf ein Minimum reduzierte Time-to-market und für durchwegs konsistente Daten, die qualitätsgesichert von einem zentralen System aus in die verschiedenen Touch Points ausgespielt werden.

Wie das funktioniert?

Das System legt eigenständig Keywords sowie Gesichter, Produkt-Marken und Farben fest. Zusätzlich sorgt ein vollautomatischer Übersetzungsprozess dafür, dass innerhalb kürzester Zeit sämtliche Bildinformationen auch in anderen Sprachen bereitgestellt werden können – und zwar auf Knopfdruck.

BEST OF Siegel für innovative Lösung

Innovationspreis IT AuszeichnungDas große Potential dieser innovativen Lösung hat auch die Fachjury der Initiative Mittelstand erkannt. Wir können Ihnen mit stolz geschwellter Brust verkünden: Der MAM Image Recognizer hat es geschafft und wurde mit dem BEST OF Siegel im Rahmen des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 ausgezeichnet.
Mit unserer Lösung konnten wir die neutrale Jury, bestehend aus Professoren, Fachjournalisten und Branchenvertretern überzeugen: Entscheidend dabei waren dabei vor allem der Innovationsgehalt und die Eignung für den Mittelstand. Was für eine Ehre!

Mehr zur Auszeichnung lesen Sie in unserer neuen Pressemitteilung.

Wie der MAM Image Recognizer funktioniert, erfahren Sie von Alexander Wörl, Head of Research and Presales, im Video!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.