Digitalisierung in der Intralogistik

Die Digitalisierung ist schon längst in der Logistik angekommen. Kunden erfahren dies alltäglich – gerade erst im Online-Shop bestellt, schon steht das Paket vor der Tür. Große Online-Anbieter haben ihre Logistikprozesse derart optimiert, dass man innerhalb weniger Tage, wenn nicht sogar am nächsten Tag seine Lieferung erhält.

Das weiß auch die Jungheinrich AG, weltweit führender Anbieter für Intralogistik. 1953 von Dr. Friedrich Jungheinrich gegründet, hilft Jungheinrich, mit dem Portfolio aus manuellen Flurförderzeugen, vollautomatisierten Logistiksystemen und Dienstleistungen, Prozessabläufe zu optimieren, die Produktivität im Lager zu erhöhen und Betriebskosten zu senken. Aber auch selbst stellt sich Jungheinrich den Herausforderungen der Digitalisierung und setzt deshalb auch in Sachen Produktdatenmanagement mit der Einführung eines neuen Product Information Management Systems (PIM) auf Innovation.

Als Familienunternehmen liegt Jungheinrich Nachhaltigkeit besonders am Herzen. Nachhaltige Unternehmensführung bedeutet für das Unternehmen mit Sitz in Hamburg, langfristige Verantwortung gegenüber ihrer Kunden und Geschäftspartner, der Umwelt, der Gesellschaft und den eigenen Mitarbeitern. Im Spannungsfeld zwischen Marktanforderungen und unternehmerischer Verantwortung will das Unternehmen weiterhin familiäre Werte wie Verlässlichkeit, Wir-Gefühl, gegenseitigen Respekt und Seriosität leben. Werde, die in einer globalisierten Wirtschaft wichtiger sind denn je.

Wie Jungheinrich das PIM für effizientes Produktmarketing nutzt, lesen Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.